Categories
Kinderzimmer

Babybett komplett

Ein Babybett sollte einige wichtige Kriterien erfüllen, damit es dem Zwillings Nachwuchs an Nichts fehlt und er so komfortabel wie möglich entspannen kann.

Der Lattenrost
Der Lattenrost des Babybettes sollte auf jeden Fall höhenverstellbar sein, denn je nach Alter sollte dieser verstellt werden. Ein noch sehr junges Kind liegt, idealerweise, weiter oben, damit die Eltern es immer im Blick haben. Wenn Kinder älter werden, werden sie logischerweise auch agiler und versuchen dann häufig aus dem Babybett komplett zu klettern.
Um dies zu verhindern, sollte der Lattenrost tiefer gestellt werden. Jedoch auch nicht zu tief, da dies für den Rücken der Eltern teilweise sehr anstrengend sein, wenn sie sich immer wieder über die Gitterstäbe beugen müssen.
Das Bettgestell
Das Bettgestell oder der Stubenwagen bzw. die Babywiege sollte GS und TÜV geprüft sein, denn diese Siegel zertifizieren Sicherheit. Ist das Gestell lackiert, sollte zusätzlich darauf geachtet werden, dass der sogenannte Blaue Engel Siegel vorhanden ist. Denn hierdurch wird gewährleistet, dass die verwendeten Farben keine Schadstoffe enthalten.
Die Matratze
Schon im jungen Alter ist es sehr wichtig, dass eine passende Babybett-Matratze vorhanden ist. Zumeist werden Modelle aus Latex oder Schaumstoff gewählt, da diese hohen Liegekomfort versprechen. Wichtig ist auch, dass die Matratze über kleine Luftlöcher verfügt, denn diese sorgen für eine bessere Luftzirkulation und geben dem Baby die Möglichkeit auch ausreichend atmen zu können, selbst wenn es auf dem Bauch liegt. Der Bezug der Matratze sollte aus atmungsaktiver und schadstoffarmer Baumwolle gefertigt sein, welche auch bei hohen Temperaturen waschbar ist, denn nur so können alle vorhandenen Keime und Bakterien entfernt werden. Es wird gesagt, dass in den ersten beiden Lebensjahren kein Kissen im Babybett sein sollte, da das Baby sonst schnell überhitzen kann.
Accessoires
Da das Bett ein Ort des Wohlfühlens sein soll, können zusätzlich diverse Accessoires gekauft werden. Ein Nestchen sorgt zudem für Sicherheit, denn es schützt das Baby davor, sich an den Gitterstäben zu stoßen. Spieluhren und Mobiles helfen dabei entspannt und ruhig einzuschlafen. Hier ist jedoch darauf zu achten, dass diese Accessoires nicht im Bett selbst, sondern neben oder über dem Bett angebracht werden. Denn sonst besteht die Gefahr, dass das Baby kleine Teile verschluckt. Auch ein Himmel sorgt dafür, dass sich der Nachwuchs wohlfühlt, und schützt zudem vor zu hellem Licht. Zudem sollten Kuscheltiere nicht fehlen, jedoch sollten nicht zu viele im Babybett vorhanden sein, da es sonst schnell zu einer Reizüberflutung kommen kann.Ihr seid auf der Suche nach Zwillingsartikel, wie Zwillingskinderwagen? Zwillingsstillkissen? Dann klickt mal hier.Weiterführende Informationen für alle Eltern von Babys: